Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

trends-wohnbereich

Tipps beim Sofakauf

Der Weg zum neuen Sofa

Zurücklehnen und entspannen – nichts ist angenehmer, als es sich nach einem anstrengenden Tag vor dem Fernseher oder mit einem guten Buch auf dem Sofa bequem zu machen. Vorausgesetzt natürlich, dass die Polster das gesunde Sitzen unterstützen und dabei noch gut aussehen. Egal, ob Sie sich für eine Design-Garnitur, ein ergonomisch optimiertes Sofa oder eine multifunktionale Wohnlandschaft entscheiden – im Einrichtungshaus gibt es eine breite Auswahl und die passende Beratung.

 

Wunschsofa nach Maß

Wer einen ungewöhnlichen Grundriss des Wohnzimmers hat oder ganz individuelle Vorstellungen, der kann sein Polstermöbel als Maßanfertigung kaufen. Allerdings ist heute der überwiegende Anteil der Serien-Polstermöbel ohnehin in allerlei Kombinationen und Varianten verfügbar. Unterschiedliche Sitzbreiten, -tiefen und -höhen sind da erst der Anfang.

Eine Vielzahl von BezügenStoff oder Leder – sowie jede Menge praktische Verstellfunktionen machen die Entscheidung oft schwer. Da hilft: Probesitzen und sich beraten lassen.

 

Gut vorbereitet ins Möbelhaus

Beim Gang ins Einrichtungshaus helfen Fotos und Skizzen, mit denen Sie Ihrem Berater die räumlichen Gegebenheiten aufzeigen können. Optimal ist ein Grundriss mit Fenstern, Türen, Heizkörpern und Steckdosen. Auf diese Weise lässt sich der perfekte Platzbedarf für das Sofa ermitteln.

Unser Tipp: Planen Sie die Garnitur nicht zu eng und rechnen Sie rund fünf Zentimeter Spielraum mit ein, denn viele Polstermöbel werden in Handarbeit hergestellt, so dass es zu leichten Abweichungen bei den Maßen kommen kann.


Bühne frei für XL-Sofas!

Hauptsache gemütlich

Die aktuellen Polstermöbel kommen jetzt besonders voluminös und knuffig daher. Damit avancieren sie zu echten Kuschelinseln im Wohnzimmer. Vor allem Familien mit Kindern wissen die großzügigen Polster, die sich gleichermaßen zum Toben und Entspannen eignen, zu schätzen. Die Zeiten, in denen ein Sofa nur dekorativ in der Ecke stand sind längst vorbei. Heute darf auf ihm richtig gelümmelt und gelebt werden.

 

Farbenfroh und funktional

Großzügig geschnitten mit komfortabler Sitztiefe und niedriger Sitzhöhe versprühen die aktuellen XXL-Sofas eine coole, lässige Eleganz. Kubische Formen und klare Linien geben den Trend an. Ihren starken Auftritt verdanken sie aber nicht nur ihrer Größe und Formensprache, sondern ein klein wenig auch ihrer mutigen Farbigkeit. Oliv- und Sandtöne sind stark, aber auch edles Blau hält jetzt Einzug. Wer sich nicht traut, greift eher zu klassischen Tönen wie Dunkelbraun, Schwarz oder Beige und peppt den Look mit farbigen Kissen auf.

Außerdem im Trend: Sofas, die sich im Handumdrehen zu echten „Relax-Inseln“ verwandeln lassen. Lehnen, die sich drehen und wenden, abklappbare Kopf– und bequeme Fußstützen lassen keine Wünsche mehr offen.

 

Mitten im Raum

Dicht an die Wand geschoben oder in einer Ecke des Raumes war das Sofa lange Zeit ein Nebendarsteller im Wohnzimmer. Heute bekommen Polstermöbel ihren großen Auftritt und dürfen dekorativ frei im Raum stehen. Selbst eine Couch, die über Eck geht, muss sich nicht mehr in der selbigen verstecken, sondern bekommt jetzt freistehend ihren großen Auftritt.
Auf den richtigen Bezug kommt es an. Besonders wichtig bei Sofas, die gerne und viel benutzt werden, sind pflegeleichte Bezüge.

Unser Tipp: Modelle aus Textil sollten eine hohe Scheuerbeständigkeit und eine geringe Pillingneigung aufweisen. Stoffe mit besonderen Reinigungseigenschaften, zum Beispiel „CleverClean“-Bezüge, sind besonders praktisch, wenn Kinder im Haushalt leben. Wenn es lieber Leder sein soll, empfiehlt sich Nappaleder.


Wohntrends 2017

Wohnen ist ein dynamischer Prozess, denn eigene Vorlieben und Lebensumstände ändern sich. Wer neu baut, kann seine Vorstellungen direkt verwirklichen, sofern es der vorhandene Platz und der finanzielle Rahmen erlauben. Aber auch sonst lassen sich die eigenen vier Wände durch kleinere oder größere Interieur-Veränderungen zeitgemäß updaten. Lesen Sie hier, was die Wohntrends für 2017 sind.

 

Alles offen

Rund ein Drittel aller Küchen wird in Neubauten heute offen geplant – die Wände zwischen Küche, Essplatz und Wohnzimmer weichen und eine großzügige Wohnküche entsteht. Deren Zentrum ist immer öfter eine Kochinsel oder Theke, die zum geselligen Beisammensein oder gemeinsamen Kochen einlädt.

Küchenkäufer und Hobbyköche investieren heute nur allzu gern in clevere Stauraumlösungen und innovative Hightech-Geräte. Wussten Sie zum Beispiel, dass Abzugshaube und Kochfeld jetzt auch direkt miteinander kommunizieren können? Ein weiteres Plus der neuen Geräte-Generation: sie überzeugen immer öfter mit guten Energieeffizienzwerten und schonen die Umwelt.

 

Verwöhn-Polstermöbel

Nie hatte Loungen und Relaxen einen höheren Stellenwert. Moderne Polstermöbel sind deshalb nicht nur mit verschiedenen Sitzhöhen und -härten zu haben, sie sind auch mit zahlreichen Verwöhnfunktionen ausgestattet. Von der Bewegung in die Waagerechte, die Herz und Kreislauf optimal schont, bis hin zu Massage-Features wird alles angeboten. Komfort genießt höchste Priorität.

 

Bad-Luxus

Das trifft auch auf Bäder zu, die heute größer geplant werden als noch vor ein paar Jahren. Doch selbst auf wenigen Quadratmetern wird jetzt Wellness-Feeling zelebriert.

Die De-Luxe-Variante sind individuell einstellbare Duschstrahlen, die mal sanft, mal prickelnd massieren und sprudelnde Whirl-Wannen. Licht- und Musik-Features maximieren die Entspannung in der heimischen Wellness-Oase. Doch es geht auch eine Nummer kleiner: mit natürlichen Materialien für die Möbel, ein paar Duftkerzen oder einer exotischen Grünpflanze bekommt jede Nasszelle den gewünschten Spa-Charakter.

 

Boxspring-Boom

Eine steile Karriere haben Boxspring-Betten hingelegt. Ihr Komfort-Geheimnis ist die doppelte Federung durch zwei Matratzen, die das einzigartige Gefühl vermitteln, wie auf Wolken zu schweben. Sie gehören aktuell zu den beliebtesten Bettentypen und kosten längst kein Vermögen mehr. Die Hotels haben auch den Trend entdeckt. Schlafen wie im Hotel.

 

Smart Living

Flachbildfernseher, Tablets, Digital-Receiver oder Smartphones sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Die praktische Antwort auf diesen Trend sind moderne Medienmöbel, in denen jede Menge Technik unsichtbar verstaut werden kann.

Dank infrarotdurchlässiger Fronten lässt sich alles bequem vom Sofa aus steuern. Und auch das Sofa selbst wird immer smarter: Medienports für Smartphone oder Laptop stellen sicher, dass beim Relaxen auf der Polstergarnitur immer alles in Reichweite bleibt.

Leuchten, Jalousien, Waschmaschinen und Küchengeräte können heute ebenso über mobile Applikationen auf dem Smartphone angesteuert werden. Die selbst für „Technikmuffel“ easy zu bedienenden Apps machen den besonderen Charme des „Smart Living“ aus.